Dämmung

Mit unserer über 20jährigen Erfahrung im Bereich der Hausdämmung mittels des Einblasverfahrens, das sowohl für Neu- als auch für Altbauten geeignet ist, bieten wir Ihnen zwei herausragende Artikel an, die sich in unserer langjährigen Praxis bestens bewährt haben.

Gern kommen wir unverbindlich zu Ihnen nach Haus, beraten Sie ausführlich, erstellen ein Thermographie oder führen einen Wincon-Tests und führen auf Wunsch Ihre Dämmmaßnahme für Sie durch.

Wärmebild mit der Energieberatung im Naturhaus Nord Albersdorf

Wärmebild

Unter der Rubrik "weitere Dämmstoffe" finden Sie wohngesundes Dämmmaterial, das Sie über uns beziehen können und das Sie problemlos selbst verarbeiten können. Auch hier stehen sowohl wir, als auch die Fachkräfte der Herstellerfirmen Ihnen beratend zur Seite.

Seit Januar 2015 ist aus der Firma Hock die Firma Thermo Natur GmbH & Co. KG geworden.
Die Produktfamilie ist erweitert worden. Neben dem bekannten Dämmstoff Thermo-Hanf Premium und Thermo-Hanf Plus gibt es jetzt auch den Dämmstoff Thermo-Hanf Combi Jute und Thermo-Hanf Duo.
Mehr dazu unter Hanfdämmstoffe.

Polystyrol Einblasdämmung

Polystyrol-Partikelschaum-Granulat, ist als Kerndämmung zum nachträglichen Verfüllen des Hohlraumes von zweischaligem Mauerwerk für Außenwände bestens geeignet. Es entspricht den Anforderungen der heutigen Zeit an eine moderne, zukunftsorientierte Wärmedämmung und ist der neuesten Energiesparverordnung schon heute einen Schritt voraus.

Polystyrol Einblasdämmung in Albersdorf und Umgebung
zurück nach oben

Zellulose Einblasdämmung

THERMOFLOC - naturnaher Dämmstoff für Dach - Wand - und Boden

THERMOFLOC wird aus sortenreinem Zeitungspapier unter Zugabe von Mineralstoffen zur Konservierung und zum Brandschutz hergestellt. Das Papier wird grob geschreddert und danach in einer Fasermühle zu feinen, elastischen Zellulosefasern weiterverarbeitet. THERMOFLOC ist 100% boratfrei.

THermofloc Zellulose Einblasdämmung in Albersdorf und Umgebung
zurück nach oben

Hanfdämmstoffe

Nachhaltiger Dämmstoff - HANF von Thermo Natur 


Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde. Innerhalb von 100 bis 120 Tagen wächst der Hanf bis zu 4 Meter hoch. Die Pflanzen beschatten den Boden sehr schnell und verhindert dadurch die Unkrautbildung. Beim Anbau ist kein chemischer Pflanzenschutz erforderlich. Als Nebeneffekt reinigt Hanf in der Wachstumsphase die Luft durch den Abbau von CO2.


Thermo-Hanf gewährleistet sowohl winterlichen Kälte- als auch sommerlichen Hitzeschutz. Die gute Diffusionseigenschaft sorgt für eine automatische Feuchtigkeitsregulierung, die zu einem gesunden, angenehmen Raumklima führt.

Hanfdämmstoffe von Thermo Natur im Naturhaus Nord
zurück nach oben

Holzweichfaserplatte

Eine Holzweichfaserplatte, oder Holzfaserdämmplatte ist eine weiche, meist leicht poröse Baumaterialplatte aus mit unterschiedlichen Bindemitteln (z. B. Naturharz) gebundenen Holzfasern. Heimische Nadelhölzer wie Fichten und Tannen kommen hier als nachwachsender Rohstoff zum Einsatz.
Gerade wer seine schöne Fassade nicht mit einer Aussendämmung verunstalten möchte, hat hier die Möglichkeit seine Räume von innen zu dämmen.
Holzfaserdämmplatten besitzen meist eine hohe Wärmespeicherkapazität, sind diffusionsoffen und besitzen daher feuchtigkeitsregulierende Wirkung. Die Räume lassen sich schnell heizen ohne lange Vorlaufzeit. Die Holzfaserdämmplatten werden vorwiegend als Dämmmaterial für Dächer, Wände (hier auch als Putzträger), Böden (z. B. zur Trittschalldämmung) und Decken verwendet. Schon mit geringen Dämmdicken lassen sich gute Dämmergebnisse realisieren.
Holzfaserdämmplatten können sehr gut in Verbindung mit Lehm verarbeitet werden. Dabei wird ein spezieller Lehm als Kleber und Bindemittel zwischen Wand und Dämmplatte eingesetzt. Anschließend werden sie mit Lehm-Armierungsmörtel und Glasseidenbewebe überputz. Nach der Trocknung wird eine weitere ca. 3mm dicke Lehmoberputzschicht aufgezogen. Die Endbeschichtung könnte dann mit Lehmfarbe, Lehmstreichputz oder einem Lehmedelputz versehen werden. Andere diffusionsoffene Beschichtungen sind ebenfalls denkbar.

zurück nach oben